Bisher sind auf dieser Seite die Gründungsmitglieder von FOOD&MOVEMENT mit ihren Projekte zu sehen. Demnächst werden hier alle Projekte der Gründungs- und neu hinzugekommenen Mitglieder mit einem verlinkten Logo (falls nicht vorhanden geht auch ein Portrait/ passendes Foto) präsentiert. Die Logos werden in zufälliger Reihenfolge als Quadrate einer “Kachelwand” zu sehen sein. Zusätzlich kann man dann über die Navigation oben Projekte nach bestimmten Kategorien (Ernährungsbildung / Bewegung etc.) suchen und finden.

 

 

Anna Hope 

frühstückscompany und Campus Cantina

Anna Hope

Schulküche als Lernort für Schüler und Partner für regionale Landwirte

Unter dem Namen Campus Cantina entwickeln wir derzeit ein innovatives Schulküchenmodell. Ziel ist es, den Landwirten und Kantinenbetreibern ein sicheres, inhaltlich anspruchsvolles und vielseitiges Unternehmensmodell zu ermöglichen, das den Schülern durch ihre tägliche Mitarbeit in der Schulküche praktische Einblicke in die Welt der Lebensmittelproduktion und –verarbeitung gewährt, die kleinteilige Bio-Landwirtschaft und damit letztlich auch die Biodiversität zu fördert… Weiter

Susann Schubert

Susann Schubert

„Lebensmittel sind unsere Basis, wir sollten sie gut kennen und wertschätzen!“

Bevor mich mein Weg zur Gründung von FOOD&MOVEMENT e.V. führte, habe ich eine Ausbildung zur Diätassistentin abgeschlossen und absolvierte mein Studium der Ernährungswissenschaften. Mit den erlernten Kenntnissen, in Verbindung mit meiner Leidenschaft zum Kochhandwerk und unseren Grundnahrungsmitteln, ist es mir heute möglich, sinnvolle und dringend nötige Projekte im Bereich der Ernährung auf die Beine zu stellen. Unsere Kinder und Jugendlichen erleben in meinen Workshops was es heißt, sich grundlegend dem Nahrungsmittel zu widmen und erhalten dadurch eine neue Sichtweise auf die Welt unserer Ernährung.

Als Vorstand der Plattform FOOD & MOVEMENT e.V. bin ich für organisatorische Fragen zuständig und für die Koordination der Einträge auf dem food&movement-blog.

Susann Schubert auf Facebook | susann.schubert@foodmovement.de

Beatrice Walthall

Beatrice Walthall

Nahrung ist eine erhaltende und andauernde Notwendigkeit. Doch von den grundlegenden Lebensbedürfnissen, wie Luft, Wasser, Obdach und Nahrung, hat lediglich Nahrung keine ernsthafte Beachtung in der fachkundigen Planung gefunden.”

Food is a sustaining and enduring necessity. Yet among the basic essentials for life — air, water, shelter, and food — only food has been absent over the years as a focus of serious professional planning interest.“ Jerry Kaufman (1933-2013)

Die von Jerry Kaufman postulierte Abwesenheit der Ernährungsdebatte in der Planungspraxis hat sich im meinem Studium der Soziologie und Humangeographie wiederholt bestätigt. Dessen ungeachtet – oder vielleicht gerade deshalb – fokussiert sich mein Forschungsinteresse auf die Gegenstände Ernährung und Stadt.

Ich lese, forsche und schreibe über Städte und deren Interaktion mit Ernährung. Egal, ob über Streetfood, Urban Gardening oder Community Supported Agriculture (CSA). Gemeinsam lassen sich diese Inhalte in städtischen Ernährungssystemen wiederfinden und somit habe ich mein Metathema gefunden: Urban Food Systems. Heute steht für mich fest, dass ich aus meiner Passion eine Profession machen möchte. Mein Anliegen ist es, die Integration der Ernährungsdebatte in die Stadtentwicklung voranzutreiben.

Mit meiner Expertise in den Bereichen nachhaltige Ernährungssysteme und Stadternährungsplanung möchte ich FOOD&MOVEMENT e.V. fachkundig unterstützen. Gemeinsam können wir eine ernährungssensible Stadtentwicklung von der Theorie in die Praxis umsetzten.

www.urbanfoodsystems.de | Urban Food Systems auf Facebook | beatrice.walthall@foodmovement.de

Anja Fiedler

Stadtmachtsatt

Anja Fiedler

„Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter wissen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.“ Oliver Hasenkamp (1921-87)

Mit meiner Initiative „Stadtmachtsatt“ zeige ich der Stadt ihre reiche Ernte auf: Ungenutzte Köstlichkeiten der StadtNatur, wie zum Beispiel Obstbäume und Wildpflanzen, StadtÜberschuss an guten Lebensmitteln, welche in unserer Gesellschaft täglich massenhaft im Müll landen und kleinste Flächen, die sich mit StadtGärtnern in produktive Mini-Äcker verwandeln. „Stadtmachtsatt“ bietet in Schulprojekten, Fortbildungen und Kunstaktionen einen neuen Blick auf unsere Ernährung. Mit Garten- und Kochspaß mache ich nachhaltiges Wirtschaften „schmackhaft“.

www.stadtmachtsatt.de | anja.fiedler@foodmovement.de

Tainá Guedes

Kochen&Quatschen

Tainá Guedes

„Everyday is a beautiful day!“

Ich bin „Foodartist“ und studierte Köchin und arbeite an Projekten, die Kunst und Essen verbinden. Außerdem habe ich mit einer anthroposophischen Ärztin und einer Hebamme „Kochen&Quatschen“ ins Leben gerufen. Das sind regelmäßig stattfindende Treffen für werdende Mütter, die wir über gesunde Ernährung und Lebensweise informieren.

Mit Lynn Peemoeller zeige ich Kindern im Projekt „Fruit Loot“ (Papageno Grundschule in Berlin-Mitte) die Verbindung zwischen Lebensmitteln und Musik auf.

www.shareyourfood.wordpress.com | www.kochenundquatschen.wordpress.com | taina.guedes@foodmovement.de

Lynn Peemoeller

Fruit Loot

Lynn Peemoeller

„Samen: Pflanzen, pflegen und wachsen lassen, das inspiriert mich.“

Als „Foodsystemplannerin“ steht die Frage „wie werden wir uns in Zukunft ernähren“ im Mittelpunkt meiner Arbeit. Durch meine vielfältigen Projekte aus dem Bereich der urbanen Landwirtschaft, der Kunst und dem Kochhandwerk kann ich meine Leidenschaft und Kreativität für das Kochen sehr gut einbringen.

Es ist mein Anliegen, mit verschiedensten Teilnehmern in einen Dialog über die Vergangenheit, die Gegenwart und Zukunft unserer Ernährung in Gang zu setzen. So kann das daraus entstehende Ideengut an kommende Generationen weitergegeben, und damit die Chance auf eine selbstbestimmte, genussvolle Ernährung gewährt werden.

Die Partnerschaft mit der Plattform FOOD&MOVEMENT e.V. bringt Synergien mit sich, die ich für Kooperationen und Finanzierungsfragen nutzen kann.

www.foodsystemsplanning.com | www.goorsha.net | lynn@foodmovement.de

Alexander Schmidt

Bewegung an Schulen

Alexander Schmidt

„Wir schauen immer nur auf das was fehlt, statt auf das, was wir haben.“

Eine gesunde Lebenseinstellung, genügend Ruhephasen, eine ausgewogene Ernährung sowie regelmäßige und vielseitige Bewegung stärken das Wohlbefinden, das Selbstbewusstsein sowie die natürlichen Abwehrkräfte. Diese Einstellung lebe ich und möchte sie den kommenden Generationen durch meine Fachkompetenz aufzeigen.

Als ausgebildeter Fitnesstrainer mit B-Lizenz & Ernährungscoach darf ich mich neben meinem Beruf als Servicemitarbeiter & Fitnesstrainer bei Holmes Place als Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Sport- & Bewegungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen im Verein nennen.

Alexander Schmidt auf xing | Alexander Schmidt auf Facebook | alexander.schmidt@foodmovement.de

 

Katrin Harth

Katrin Harth

„Einfach fairspeisen!“ (tagwerk)

Gutes Essen hat mir geholfen, gesund zu werden. In diesem Zusammenhang habe ich mich intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt, bisher für mich privat und nun freue ich mich, im FOOD&MOVEMENT e.V. mitwirken zu können.

Gutes Essen besteht für mich aus regionalen, saisonalen, fair produzierten Lebensmitteln aus ökologischem Landbau. Mir ist das Wissen über Herkunft, Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft, deren Auswirkungen auf Menschen und Umwelt und damit die Wertschätzung für diese Lebensmittel wichtig. In dieser Konsequenz, möchte ich dieses tolle Projekt unterstützen, damit es am besten allen Menschen von klein auf ermöglicht wird, gesunde Ernährung auf natürliche, alltägliche Art zu erlernen und als selbstverständlich zu empfinden.

www.authentisch-harth.de

1002747_10201182542596855_76340493_a

Christian Heymann

“Landwirtschaft ist dafür da, Menschen mit hochwertigen Nahrungsmitteln zu versorgen und nicht um Geld zu verdienen.”

Die industrialisierte Landwirtschaft bestimmt darüber, was wir auf dem Teller finden. Formschinken und Hybridgemüse sind der Alltag. Was sind violette Mairübchen, Krötchen, Küttiger Rübli, Rote Emmalie, Tobinambur und Pastinake? Wir leben in einer Welt, die uns diese Geheimnisse mehr und mehr nimmt. Nach 16jähriger landwirtschaftlicher Erfahrung möchte ich diesen Fragen nachgehen, die alten Gemüsesorten neu erforschen und meine Erfahrungen über SpeiseGut an andere weitergeben.

Viele einmalige Geschmackserlebnisse und Begegnungen mit der Natur werden uns und den kommenden Generationen für immer verborgen bleiben, wenn wir die von der industrialisierten Landwirtschaft vernachlässigten Gemüse- und Obstsorten nicht wieder entdecken, neu er- und begreifen.

Gemeinsam Wahrnehmen, Endecken, Genießen auf dem Feld für Groß und Klein – dafür möchte ich da sein. Zeigen was schmeckt und wirklich auf unsere Teller gehört.

www.SpeiseGut.com | christian.heymann@foodmovement.de

Jasmin Walker 

hOOpvoyage

Jasmin Walker

“Zeit ist Leben und das Leben wohnt im Herzen.” (Michael Ende)

Ich bin eine passionierte Hoop-Tänzerin. Es macht mir große Freude, meine Begeisterung für die tänzerischen und artistischen Bewegungen an andere weiterzuvermitteln. Als ausgebildete Erzieherin gestalte ich Workshops für Schulen, Kindergärten und andere Institutionen.

Seit 2011 biete ich Hooping-Kurse in Gruppen und in Einzelunterricht als vielseitiges Training an, in welchem jeder und jedem der Raum gegeben wird, den eigenen Ausdruck zu finden und einen persönlichen Hula Hooping-Stil zu entwickeln. Im Kurs werden zusammen Tricks eingeübt oder gar ganze Bewegungsabläufe einstudiert. Auf Basis meiner eigenen Erfahrungen mit dem Lernprozess, gehe ich gezielt und einfühlsam auf individuelle Herausforderungen ein. Begleitet wird das Training durch schöne Musik, was nicht nur das Rhythmusgespür fördert, sondern auch für gute Laune sorgt.

www.hoopvoyage.com